Allgemeine Geschäftsbedingungen

der

Graukogelalm
Graukogel 5
5640 Bad Gastein
Tel: +43 6434 20789
E-Mail: kontakt@graukogelalm.at
www.graukogelalm.at

Diese AGB gelten für die Vermittlung des Ticketkaufs an Käufer über den Webshop, telefonisch und Tages- und Abendkassen. Die AGB gelten jeweils in ihrer zum Zeitpunkt der Registrierung bzw. der Bestellung gültigen Fassung.

1. Geltungsbereich und Allgemeines

Die Graukogelalm vermittelt dem Käufer über den Webshop Eintrittskarten für termingebundene Veranstaltungen. Graukogelalm haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für die ordnungsgemäße Vermittlung von Eintrittskarten. Die Haftung Graukogelalm für Sachschäden, an denen Graukogelalm nur leichtes Verschulden trägt, ist ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen und für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Weiters gilt die Haftungsbeschränkung auch nicht für die Verletzung vertraglicher Hauptpflichten durch uns oder einen unserer Erfüllungsgehilfen. Die auf der Website und auf Aussendungen enthaltenen Daten und Informationen zu Veranstaltungen dienen als Vorinformation für Interessenten über die Veranstaltungen. Der Besucher bestätigt mit seiner Bestellung, dass er sich aufgrund der zur Verfügung stehenden Informationen (Website von Graukogelalm www.graukogelalm.at, sowie allenfalls verlinkte Informationen des Veranstalters) sich vor Kauf der Eintrittskarte über Ort, Art der Veranstaltung, Jugendschutzbestimmungen und Programm der Veranstaltung, Zeit und Dauer der Veranstaltungen informiert hat und die Veranstaltung für seine Zwecke geeignet ist.

Kunden können über den Webshop von Graukogelalm nach Verfügbarkeit auch Waren, wie beispielsweise Merchandising Artikel, erwerben.

Wert-Gutscheine werden über einen bestimmten Wert in der beschriebenen Euro-Staffelung angeboten und können für den Kauf von Veranstaltungstickets oder Waren eingelöst werden.

2. Bestellung

Bei einem Kauf über unseren Webshop hat der Kunde vor Abgabe seiner Erklärung durch Klick auf den Button die Möglichkeit seine Bestellung zu prüfen und etwaige Fehler zu berichtigen.

Alle Bestellungen des Kunden sind verbindlich, sobald er im Webshop seine Tickets, Wert-Gutscheine oder Waren über Klick auf den Button "Jetzt kaufen" kauft bzw offline (per Telefon oder Fax) seinen Kaufwillen erklärt.

Der Kunde erhält bei elektronischen Käufen nach Eingang seiner Bestellung eine gesonderte, automatisierte Bestätigung über den Erhalt seiner Bestellung über das genutzte Medium zugesendet.

Eine solche Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots des Veranstalters bei der Bestellung von Eintrittskarten oder von Graukogelalm bei der Bestellung von Wert-Gutscheinen oder Waren dar. Diese erfolgt erst durch eine gesonderte, schriftliche Auftragsbestätigung, Zusendung der Rechnung oder durch faktische Lieferung der bestellten Eintrittskarten, Gutscheine oder Waren innerhalb der vereinbarten Lieferfrist.

3. Bezahlung

Die angeführten Preise sind Endverbraucherpreise inklusive Umsatzsteuer. Je nach Verfügbarkeit erfolgt die Bezahlung bar, per Bankomat- oder Kreditkarte oder per Überweisung. Der verrechnete Betrag setzt sich aus dem Preis der Eintrittskarte(n) (inkl. einer allfälligen Verkaufsgebühr), der Bearbeitungsgebühr bzw des Gutscheinwertes oder des Warenwertes sowie den laut der jeweils aktuellen Preisliste allenfalls anfallenden Versand-, Hinterlegungs-, oder sonstigen Gebühren zusammen. Dem Käufer werden vor verbindlicher Bestellung alle Preisposten angezeigt. Jede Eintrittskarte erhält erst durch vollständige Bezahlung ihre Gültigkeit.

Abweichend gilt für die Online-Eintrittskartenbestellung Folgendes: Die Online-Bestellung ist nur mit einer auf den Besteller ausgestellten, gültigen Kreditkarte ( Visa, Master Card und Eurocard), PayPal oder Sofort möglich.

Sofern der Name des Käufers und des Kreditkarten- oder Kontoinhaberinhabers voneinander abweichen, behält sich Graukogelalm das Recht vor, den Vertragsabschluss abzulehnen oder eine bereits getätigte Bestellung nach eigenem Ermessen und auch ohne Rücksprache zu stornieren (Kaufpreis wird zurückgebucht).

4. Zustellung/Abholung, Gebrauch

Der Eintrittskartenversand erfolgt per Email. Graukogelalm haftet für die ordnungsgerechte Absendung der Emails an die vom Käufer angegebene Adresse. Bei Mobile Tickets (Zutrittsberechtigungen, die sich auf einem Mobiltelefon oder PDA befinden) ist besondere Vorsicht zur Vermeidung von Datenverlusten geboten. Bei einem Datenverlust in der Sphäre des Kunden (etwa aufgrund von Löschung oder Verlust des Mobiltelefons) übernimmt Graukogelalm keinerlei Haftung. Auch bei jedem anderen Verlust einer Zutrittsberechtigung in der Sphäre des Kunden kann seitens Graukogelalm kein Ersatz geleistet werden.

Besucher sind dazu verpflichtet print@home-Tickets bzw. Mobile Tickets keinem Dritten zugänglich zu machen und diese sorgsam zu verwahren. Beim Einlass zur Veranstaltung gilt grundsätzlich das Prinzip des ersten Zutrittes (das bedeutet: das print@home-Ticket bzw. Mobile Ticket, das mit seiner eindeutigen Identifizierung als erstes akzeptiert wird, ist das gültige. Nachfolgende Tickets gleicher Identifikation sind durch den Zutritt des ersten Tickets automatisch entwertet – dies gilt nur, sofern die Gründe für eine etwaige falsche Entwertung nicht Graukogelalm zuzurechnen sind oder dies sonst von Graukogelalm verschuldet wurde).

Ein Missbrauch der Zutrittsberechtigung wird geahndet, Veränderungen und Kopien (etwa auch Weitersenden von Mobile Tickets) der Zutrittsberechtigungen sind untersagt. Im Falle von veränderten oder missbräuchlich verwendeten Zutrittsberechtigungen behält sich der Veranstalter bzw. die Veranstaltungsstätte ausdrücklich das Recht vor, den Besitzern den Zugang zur Veranstaltung zu verweigern. Graukogelalm trägt keine Verantwortung für dadurch verursachte Mehrkosten bzw. Unannehmlichkeiten.

5. Hausordnung des Veranstalters

Durch den Erwerb einer Eintrittskarte verpflichtet sich der Besucher die Hausordnung der jeweiligen Spielstätte sowie die Anordnungen des Veranstalters zu beachten. Bei allen Spielstätten kommt für Zuspätkommende die Einlassregelung der jeweiligen Spielstätte zum Tragen. Die Eintrittskarte ist ohne Abriss ungültig.

6. Absage / Änderungen der Veranstaltung, Rückerstattungen

Als freiwillige Serviceleistung behält sich Graukogelalm im Falle einer Absage, Verschiebung oder jeder anderen Veränderung einer Veranstaltung das Recht vor, jene Kunden, die für diese Veranstaltung Eintrittskarten erworben haben, postalisch per Brief, elektronisch per E-Mail, telefonisch oder per SMS zu verständigen, sofern die entsprechenden Kontaktdaten vorliegen.

Übliche Besetzungs- und Programmänderungen durch den Veranstalter im zumutbaren Ausmaß sind vorbehalten (das sind etwa Änderungen bei der Besetzung von Theater, Musical- oder Opernaufführungen, Änderungen im Programmablauf, geringfügige Veränderungen bei Beginnzeiten, Änderungen bei Vorgruppen zu Konzerten, geringfügige Änderungen im Ablauf bei konzertanten Aufführungen, etc.) und jedenfalls kein Grund für eine Rückvergütung oder Minderung des Eintrittskartenpreises.

7. Gültigkeit, Einlösung, Übertragbarkeit und Ausschluss des gewerblichen Weiterverkaufs von Gutscheinen

Wert-Gutscheine sind für eine Dauer von 5 Jahren ab Vertragsabschluss gültig. Dabei ist das aufgedruckte Gültigkeitsdatum auf dem Gutschein maßgeblich.

Innerhalb der Gültigkeitsdauer können Kunden Wert-Gutscheine durch Eingabe der Gutscheinnummer im Webshop eingelöst werden.

Die Barablöse ist ausgeschlossen.

Kunden sind nicht berechtigt erworbene Gutscheine oder Waren gewerblich weiterzuverkaufen. Für den Fall eines Verstoßes gegen das Verbot des gewerblichen Weiterverkaufs, ist der Kunde zur Herausgabe des erwirtschafteten Gewinns an uns verpflichtet.

8. Widerrufsrecht

8.1 Ausschluss vom Widerrufsrecht

Der Kunde hat grundsätzlich das Recht diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Kein Widerrufsrecht hat er in folgenden Fällen:

  • Bei Kauf von Eintrittskarten für ein bestimmtes Event besteht kein Widerrufsrecht! So sind Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist, gemäß § 18 Abs 1 Z 10 FAGG vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Der Verbraucher hat daher kein Recht, den vermittelten Kaufvertrag über die Eintrittskarten zu widerrufen.
  • Bei Wert-Gutscheinen. Bei dem Kauf von Wert-Gutscheinen hat der Kunde das Recht den Vertrag binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, sofern das Widerrufsrecht nicht vorher erlischt. Der Kunde hat kein Rücktrittsrecht, wenn er den Wert-Gutschein innerhalb der Widerrufsfrist einlöst und im Gegenzug ein Veranstaltungsticket für einen bestimmten Termin erhält bzw wir – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers zur vorzeitigen Erfüllung der Dienstleistung sowie einer Bestätigung über dessen Kenntnis vom Verlust des Widerrufsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Widerrufsfrist unsere Dienstleistung vollständig erbracht haben.

8.2 Allgemeine Bedingungen des Widerrufsrechts

Sofern der Kunde ein Widerrufsrecht hat, sind folgende Bestimmungen anwendbar:

Die Widerrufsfrist beim Erwerb von Wert-Gutscheinen beträgt, so es nicht gemäß Pkt 8.1 ausgeschlossen ist, vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Die Widerrufsfrist beträgt bei Waren vierzehn Tage ab dem Tag an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförder ist, die Waren in Besitz genommen hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns (Graukogelalm, Graukogel 5, 5640 Bad Gastein, kontakt@graukogelalm.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, den vermittelten Kaufvertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

8.3 Folgen des Widerrufs

Für den Fall, dass der Kunde ein bestehendes Widerrufsrecht wirksam ausübt, werden wir ihm alle Zahlungen die wir von ihm erhalten haben, einschließlich etwaiger Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Kaufvertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Im Falle des Widerrufs hat der Kunde die Ware spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichtet hat, an uns, Graukogelalm, Graukogel 5, 5640 Bad Gastein, Österreich, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.

Der Kunde trägt jedoch die Kosten der Rücksendung der Ware.

Wir können die Rückzahlung für Waren verweigern, bis wir die Waren oder Gutscheine wieder zurückerhalten haben oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat.

Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn er auf keine notwendigen Maßnahmen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren zurückzuführen ist.

9. Datenschutz

Die vom Kunden im Zuge der Registrierung bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name, Adresse, E-Mail sowie optional Telefonnummer, Faxnummer und Geburtsdatum) werden von Graukogelalm zum Zwecke der Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet. Der Kunde erklärt sich durch Ankreuzen der entsprechenden Checkbox ferner damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten zu den dargestellten Marketingzwecken im Zusammenhang mit Dienstleistungen der Graukogelalm und mit den von ihr betreuten Veranstaltungen im vorab bekannt gegebenen Umfang entsprechend den Datenschutzhinweisen verwendet werden. Der Kunde wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass er seine erteilten Zustimmungen jederzeit widerrufen kann.

10. Bildaufzeichnungen

Der Besucher nimmt zur Kenntnis, dass bei Veranstaltungen vereinzelt Bildaufnahmen der Veranstaltung und Besucher hergestellt werden, die in weiterer Folge verwertet werden (Fernsehübertragungen, Foto, Video, etc.). Der Besucher nimmt daher zur Kenntnis, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen mit jedem derzeitigen oder künftigen technischen Verfahren insbesondere von Graukogelalm ausgewertet und auch für kommerzielle Zwecke verwertet werden dürfen, sofern die Nutzung seine persönlichen Interessen nicht ungebührlich verletzt. Für die Nutzung gebührt dem Kunden keine Entschädigung.

Die Besucher sind nicht berechtigt, Foto, Film-, Video- oder sonstige Ton-/ Bildaufnahmen von Veranstaltungen zu machen.

11. Lautstärke

Der Besucher wird darauf hingewiesen, dass bei Veranstaltungen insbesondere aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden besteht. Insbesondere für Kinder und gehörempfindliche Personen wird daher angeraten, entsprechende Schutzvorkehrungen zu treffen.

12. Weiterverkauf

Ein Weiterverkauf von Eintrittskarten zu gewerblichen Zwecken sowie von personifizierten Eintrittskarten sowie Eintrittskarten für die Vergünstigungen, Ermäßigungen oder Rabatte in Anspruch genommen wurden, insbesondere über Sekundärticket- und Auktionsplattformen wie etwa ebay, viagogo oder stubhub, ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Graukogelalm gestattet. Sollte ein nicht genehmigter Verkauf festgestellt werden, verliert die Karte ihre Gültigkeit. Weitere rechtliche Schritte behält sich Graukogelalm ausdrücklich vor. Alternativ kann Graukogelalm den durch den unzulässigen Weiterverkauf erwirtschafteten Gewinn beanspruchen.

13. Gerichtsstand und Rechtswahl

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten mit Unternehmern aus diesem Vertrag sowie bei Verbrauchergeschäften, bei denen der Verbraucher zum Zeitpunkt der Klageerhebung weder Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich hat noch im Inland beschäftigt ist, ist das für 5600 St. Johann im Pongau örtlich und sachlich zuständige Gericht.

Es gilt ausschließlich das materielle Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UN Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, nicht verdrängt werden.

Bad Gastein, am 1.7.2022